3d Objekte via Agisoft Metashape


3d Objekte sind optimal für Werbezwecke und Produktpräsentationen, wie z. B. mit Objekt Viewer in Onlineshops geeignet.
Mit Agisoft Metashape können relative schnell und einfach 3d Objekte im Fotoscan Verfahren erstellt werden.

Der erste Schritt - HQ Content


Hier wie auch in vielen Dingen ist der Weg das Ziel. Ohne hochwertigen Content kann das Mesh und die Texture schnell in Mitleidenschaft gezogen werden.

Metashape und gleichartige Programme sind auf hochwertiges Bildmaterial angewiesen, damit die Berechnung des 3d Objekt einwandfrei ablaufen kann.

Video Einstellungen


Ein guter Standard ist es mit HD Qualität zu arbeiten.

Höhere Auflösungen können bei nicht so performanten Grafikkarten bzw. CPUs die Berechnung erheblich verlängern.

Wie im weiteren Verlauf dieses Tutorials zu sehen mache ich nicht nur 360 Grad auf der X und Y Achse des jeweiligen Objekts, sondern auch Detailaufnahmen, welche dazu beitragen das Mesh und die Texture besser darzustellen.

Die 360 Grad Aufnahmen mache ich gerne auf einem Stativ, die Detailaufnahmen erfolgen Freihand. Hierbei schwenke ich langsam die Kamera, damit viele Perspektiven aufgenommen werden.

Die Frame Anzahl von 60 FPS spielen hierbei eine untergeordnete Rolle, da das Video Später mit 1 FPS exportiert wird. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, das der Export bei einer Videoaufnahme von 60 FPS eine bessere Qualität aufweist.